2016 geht langsam zu Ende.
Es gab viel zu tun und wir haben vieles geschafft.

 

Stadtführung  am 18.05.2016

Zur schönsten Zeit im Mai starteten wir mit einem Stadtrundgang, geführt von Josef Boiger.
Start war  Marienplatz, am Fischbrunnen,über den Josef sehr viel Interessantes zu berichten wusste.
Weiter durch die Fußgängerzone, vorbei am alten Rathaus, Spielzeug-Museum - das man unbedingt einmal besuchen muss.
Dann weiter zum Hofbräuhaus und der ehemaligen Münzdruckerei und noch einigen sehr alten und interessanten Gebäuden.
In den kleinen Strassen und Gassen, fern vom Rummel in der Fußgängerzone, kann man sich in die Vergangenheit der Stadt München hinein versetzen und sich vorstellen, wie es damals war.
Nach guten 2 Stunden des Rundgangs beschlossen wir, diesen Tag mit einer guten Brotzeit im Hofbräuhaus zu beenden.
 
 
 
 
 

Präventionsfahrt am 02.06.2016 mit "Lichtblick e.V."

 
Zu dieser Informationsfahrt luden wir  Senioren des Vereins "Lichtblick e.V."  nach Aufhofen, Bad Tölz, ein.
30 noch sehr rüstige Senioren kamen und schon im Bus war die Freude und Spannung auf den Treff und die Gespräche zu spüren. 
Unsere Begleiter und Gesprächsführer waren Meinrad Wensauer, der eine Sicherheits- und Securityfirma betreibt und vieles weiß, was für unsere Sicherheit zu tun ist.
Unser 2.ter Begleiter war ein Polizeibeamter a.D., der in seiner Zeit nach dem Dienst den Senioren und denen, die seine Hilfe brauchen, Ratschläge und Tips gibt, was sie in Notsituationen machen können. Nach einer Stärkung von Kaffee und Kuchen ging es ans Eigentliche, dem Informationsgespräch. Ganz interessant war für viele das Thema Enkeltrick, Haustürgeschäfte, Einbruch und Taschendiebstahl. Leider hatten wir für jedes Thema nur eine begrenzte Zeit und so waren nach fast 4 Stunden alle Köpfe mit Informationen gefüllt und wir nach Hause fuhren, mit dem Versprechen eine solche Fahrt 2017 zu wiederholen.
 

 

70 Jahre Bayerische Polizei und 6. Landestag der Verkehrssicherheit

 
Großer Tag der Bayerischen Polizei auf dem Odeonsplatz
Anlässlich 70 Jahre Bayerische Polizei und 6. Landestag der Verkehrssicherheit wurde am 18.06.2016 ein Straßenfestival rund um den Odeonsplatz gefeiert.
Viele ausländische und bayerische Polizeieinheiten mit ihren Einsatzfahrzeugen stellten sich den Blicken und Fragen der zahlreichen Zuschauer.
Auch Petrus fand Gefalle an dem Fest und schickte uns das schönste Wetter.
Am meisten Interesse und Eindruck fand die italienische Polizei, die Guardia Zivile, mit ihrem Lamburgini.
Auch viele Stände mit Informationsmaterial über Sicherheit für Groß und Klein, Spielestände, ein Einsatzmotorrad auf dem sich die Interessierten setzen durften, um ein Foto zu schießen, auch die Verkehrsabteilung mit dem Puppentheater war dabei.
Der Musikchor der Polizei untermalte diese Veranstaltung mit Musik.
Es war ein langer und wunderschöner Tag.
 
   

 

Fachmesse für Sicherheit RESQ in Fürstenfeldbruck vom 02. und 03.07.2016

 
Heuer waren wir zum ersten mal auf einer Fachmesse für Sicherheit.
 
Auf dieser Messe waren Polizei, THW, Feuerwehr und viele Firmen und Anbieter für Sicherheit anwesend und stellten sich den Fragen der Besucher.
Der Verein war mit dem Infostand dabei und das Interesse am Stand war groß, denn wir hatten das Thema: Sicherheit für Kinder und Jugendliche im öffentlichem Verkehr - bessere Erkennung von Fußgänger, Radfahrer u.a. Verkehrsteilnehmer.
Am Stand des THW durften die Kleinen ihre kraft und ihr Geschick messen, ein Fahrzeug in die Höhe mittels eines Luftsacks zu bringen und die hatten den höchsten Spaß dabei.
Nach den 2 Tagen war es sicher, solche Infotage müssen folgen, dann bis 2017.
 
 
 
 
 
Tierparkbesuch am 05.07.2016
 
Schon zum 8.Mal luden wir zum Nachtspaziergang in den Münchner Tierpark Hellabrunn.
 
Als um 18 Uhr die Türen des Tierparks geschlossen wurden, bekamen wir, ca.25, die Möglichkeit mit einem Mitarbeiter des Tierparks auf Tour zu gehen. Die fachmännischen und ausführlichen Auskünfte ließen alle die Ohren spitzen.
Die Tiere waren so ruhig und gelassen, man spürte, sie genießen die Abendruhe, denn denn nächste Tag bringt ja wieder viele
Besucher und Unruhe ins Haus.
Wir genossen die 2 Stunden bei den Tieren.
 
 
 
 

 

Ausfahrt mit " Kids in emotion" am  09.07.2016

Wie schon die letzten 6 Jahre war viel los auf dem Parkplatz der Allianz-Arena in Fröttmanning, dem Startplatz für die Motorradausfahrt
mit kranken Kindern und Jugendlichen und  aus sozial schwachen Familien, für die sich der Verein" Kids in emotion" einsetzt.
Schon am frühen Morgen um 07 Uhr kamen ersten Biker, die seit Jahren den Kindern nahe sind, so wie wir, mit ihren z.T. großartig und aufwendig gestalteten Bikes - Quads- Tricks und anderen motorisierten Untersätzen.
Kaum waren die  Zelte für Registratur, Kleidung und Zubehör für alle Fahrer und Mitfahrer geöffnet, war kein Halten mehr möglich.
Nach dem Anziehen von Motorradbekleidung und Sicherheitswesten, die der Verein zur Verfügung stellte und Aussuchen des Fahrzeugs ging es mit ca. 150 Kinder und ca 120 Biker  kurz nach 11 Uhr im Konvoi auf die Strecke, von der Alianz-Arena in Fröttmanning durch die Schwabing, vorbei am "Goldenen Engel, Landtag, weiter Richtung Flughafen, wo schon seit Stunden ein großes Kinderfest vorbereitet wurde.
Ca. um 13 Uhr kam der Konvoi dort an, alle glücklich und heil, stürmten die Kleinen zu Würstchen und Pommes, denn so eine Motorradfahrt macht hungrig.
Bei Sonnenschein und ausgelassener Stimmung eroberten die Kinder das Arial am Besucherhügel.
Für unsere Kleinen und Großen war es ein voll gelungener Tag, ein Tag, der Kinderaugen wieder mal zum Leuchten brachte und 
alle Erwachsenen zur Erkenntnis, etwas Gutes getan zu haben.
 

 

Spendenaktion  für Kollegen  04.08.2016

Am 04.08.2016 erreichte uns im Vereinsbüro ein Anruf des LBKA.
Sie baten uns um Mithilfe für eine Spendenaktion, eine junge Familie braucht dringend Hilfe.
Frau Dahm, Gatting eines Kollegen bekam im März ihre 2. Tochter. Schon nach kurzer Zeit verschlechterte sich ihr Gesundheitszustand derart, dass nach medizinischer Überlegung das Beste für sie getan werden musste, leider nicht zum Vorteil für sie,  es mussten beide Hände und Füße amputiert werden. In der Fachunfallklinik Murnau fand sie die Hilfe und Betreuung, die sie brauchte.
Nach langer Zeit des Bangens und Zittern um ihr Leben ging es dann doch schrittweise aufwärts.
Mit angepassten Prothesen und vielen Monaten des Hoffens, Bangens und Wartens durfte Frau Dahm endlich nach Hause zu Ihrer
Familie, wo sie voller Freude von allen erwartet wurde.
Wir können der Familie Dahm nicht das Leid nehmen, aber zumindest die finanzielle Not lindern
Die Polizei ist eine große Familie und sie hat viele Freunde, so dass wir eine Summe von über 130.000 € auf unserem Sonderkonto verbuchen konnten.
Die Übergabe findet Anfang Januar 2017 statt.
Wir alle wünschen der Familie Dahm von ganzem Herzen Alles Gute, Glück und wieder Sonnenschein in Ihrem Leben.
 
 

Spende für den Verein von Sparda-Bank

der Verein wurde anlässlich des 7.jährigen Bestehen der Sparda-Bank am Mangfallplatzes mit einem Scheck von 10.000 € bedacht.
Die Bank verteilt jährlich eine Summe von 20.000 €, jeweils 10.000€ an zwei ortsansässige und gemeinnützige Vereine.
Dieses Jahr freuten sich die Paliativ-Abteilung des Harlachinger Klinikums und der Verein"Polizisten helfen e.V. über diesen Geldsegen.
Vielen herzlichen Dank .

Eine junge Familie braucht unsere HILFE !!!!!!

 

Familie...wo das Leben seinen Anfang nimmt und die Liebe niemals endet.......

 

Mit der Geburt ihrer zweiten Tochter im März diesen Jahres erlitt die Familie Dahm einen schweren Schicksalsschlag.

 

Kurz nach der Entbindung ihres Kindes erlitt die junge Mutter einen plötzlichen und länger

anhaltenden Herzstillstand, gefolgt von einer Lungenembolie. Ein wochenlanges Bangen und Zittern um ihr Leben begann. Letztendlich verlor sie beide Hände und beide Füße.

 

Nach dreimonatigem Aufenthalt auf der Intensivstation im Klinikum Großhadern konnte die Ehefrau nun in das Unfallkrankenhaus Murnau verlegt werden. Dort wurde die Behandlung fortgesetzt und nach Anpassung der notwendigen Prothesen auch die Reha durchgeführt.

 

Der Vater, Roland Dahm, kümmert sich deshalb zu Hause um seine beiden Töchter mit 5 Monaten und 3 Jahren.

 

Roland Dahm ist Angehöriger des Bayrischen Kriminalamtes, Leitstelle Digitalfunk BOS der Autorisierten stelle und befindet sich derzeit im Sonderurlaub. Auch wenn wir hoffen, dass der Genesungsprozess seiner Frau so gut wir e möglich verläuft, wird der Kollege künftig nur sehr  eingeschränkt arbeiten können, da er sich um die Betreuung und Pflege seiner Familie kümmert.

 

Neben den enormen finanziellen Einbußen, die die Familie bereits verkraften muss, stehen noch sehr kostenintensive Umbaumaßnahmen im Zuhause der Familie Dahm an.

 

Wir können zwar das entstandene Leid nicht lindern, aber zumindest die finanziellen Nöte etwas schmälern.

 

Der Verein „“Polizisten helfen“, zusammen mit dem BLKA, bitten wir Sie alle herzlichst um eine Spende  für die Familie Dahm und helfen Sie mit, dieser Familie etwas Sonnenschein in ihr Leben zu bringen.

 

 Für diese Spendenaktion wurde von „Polizisten helfen e.V“. ein Sonderkonto eingerichtet:

 

Sparda Bank München, DE63 7009 0500 0302 7420 20

Verwendungszweck: Kennwort: Familie Kollege Dahm

 

 

Ab 50.- stellen wir Ihnen gerne eine Spendenbescheinigung fürs Finanzamt aus, sofern sie dies wünschen. Bitte vollständigen Namen und Adresse dafür angeben, ebenso eine Kopie der Überweisung (Wichtig)

 

Alles gerne per Fax: 089 6216 1038 oder per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Allen Spendern  ein „HERZLICHES VERGELTSGOTT“

 

 

Ihre Vorstandschaft und Geschäftsstellenleitung

des Vereins „Polizisten helfen“

 

Update 15.09.2016

Sehr geehrte Spender und Freunde, liebe Kolleginnen und Kollegen

erstmal vielen, vielen herzlichen Dank für all die großen und kleinen Spenden. Ihr seid einfach super.

Nach mehrmaligem Telefonaten mit dem Kollegen Dahm erlaubte er uns , den Spendern die Mitteilung zu machen, dass der Gesundheitszustand seiner Frau gut ist,
sie bereits ein paar Geh- und Greifversuche mit den Prothesen unternommen und sehr gut gemeistert hat.
Es kann nur noch aufwärts gehen. Demnächst erfolgt das Training im Rehacenter.

Auch erlaubte Herr Dahm uns , neueste Bilder zu zeigen.

 

Frau Dahm versprach ihrer älteren Tochter voller Zuversicht, bis Weihnachten wieder zu Hause zu sein, die Bilder sagen alles. 
Herr Dahm möchte sich, wenn die Zeit ist, bei allen bedanken.

Mit den Spendeneingängen können wir der Familie Dahm zumindest die finanzielle Lage etwas verbessern.

Im Namen des Vereins "Polizisten helfen" sagen wir Allen ein "Herzliches Vergeltsgott " für eure Hilfe.
Wir wünschen Ihnen allen "ALLES GUTE, VIEL GLÜCK UND GESUNDHEIT!!

Mit freundlichen Grüßen
Marylin Mittelsdorf
Leiterin der Geschäftsstelle
"Polizisten helfen e.V."

PS: Bitte entschuldigt, weil es mit den Bescheinigungen etwas gedauert hat.

 

 

Die Spendenaktion endet zum 28.12.2016

 
Wir bedanken uns bei allen Freunden, Spendern, Helfern, Kollegen und Kolleginnen
für den großartigen, bisherigen Spendenerfolg.

  Liebe Mitglieder und Freunde des Vereins

 " Alle Jahre wieder, kommt das Christuskind,

auf die Erde nieder, wo wir Menschen sind.

 Ist auch dir zur Seite, still und unerkannt,

daß es treu dich leite, an der lieben Hand.."

 " Wilhelm Hey 1837 "

 

Wünscht die Vorstandschaft, Beiräte und Leitung d.Geschäftsstelle

 des Vereins "Polizisten helfen e.V.

Vielen Dank für Ihre Treue und Unterstützung

 Vorstandsvorsitzender           Beiratsvorsitzender           Leitung d.Geschäftsstelle                    

 Mario Schmidbauer              Meinrad Wensauer                 Marylin Mittelsdorf


                           

 

!!! Achtung - dringend !!!

 

 
Ein Kollege braucht Ihre Hilfe!
 
Unser langjähriger Kollege Norbert Henz, ehemaliger Leiter der PI ED 8, hat sich erst Ende März in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet und bekam fast zeitgleich die erschütternde Diagnose Leukämie. Laut Deutscher Krebsgesellschaft erkranken in der Bundesrepublik Deutschland jährlich rund 11.400 Menschen an dieser Krebsart. Die Heilungschancen stehen gut – Voraussetzung ist jedoch, dass es einen passenden Stammzellenspender gibt.
Wir hatten im Polizeipräsidium München in der Vergangenheit bereits Typisierungsaktionen.

Erinnern Sie sich an die Kollegin Anja Spitzner. Für sie konnte in einer groß angelegten Aktion ein passender Spender gefunden werden.
Auch unserem Kollegen Norbert Henz möchten wir gerne helfen und die Hoffnung auf unbeschwerte Tage zurückgeben. Daher möchte ich alle Kolleginnen und Kollegen, die bisher noch nicht typisiert sind, bitten, am Donnerstag, 28.07.2016, zwischen 09:00 und 16:00 Uhr, in den Rapportsaal im Polizeipräsidium München zu kommen und sich typisieren zu lassen.
 
Der Aufwand ist so gering und die Wirkung unter Umständen so groß!
 
Hier kommen Sie zum Info-Flyer der aktuellen Typisierungsaktion -> Flyer

Veranstaltungen 2016

Besichtigung des Kriminalmuseums im PP München

16.03.2016, 16.00 Uhr, keine Kinder bzw Jug. unter 14 Jahren
Treffpunkt: Rondell-Ettstr. 2-4

Termin Kriminalmuseum verschoben, neuer Termin wird hier rechtzeitig bekannt gegeben.

Mitgliedern ohne Internet werden Änderungen/Ergänzungen per Brief mitgeteilt.

 


Tierpark Hellabrunn , Abendführung

05.04.2016, 18.00 Uhr, keine Kinder unter 6 Jahren
Treffpunkt: Flamingo-Eingang,

Neuer Termin: 05.07.2016

 

Stadtführung mit Josef Boiger

18.05.2016, 16.00 Uhr
Treffpunkt: Fischbrunnen am Marienplatz
 

Treffen der Generationen im Schlachthof

01.12.2016, Einlass ab 18 Uhr, bitte Eintritt bezahlen

 

Bei folgenden Veranstaltungen mit Infostand vertreten:

 

  • Präventionsveranstaltung mit PI Pasing
  • Sommerfest PI 21, Au, Infostand - 13.07.2016 ab 13:00 Uhr
  • Rewe- Familienfest Theresienwiese - 02.07.2016 ab 19:00 Uhr
  • OEZ ( Olympia Einkaufscenter)   11 - 13. 10.2016 jeweils von 10 - 20 Uhr
  • PEP (Perlacher Einkaufscenter)   16.04.2016  von 10 - 15 Uhr 
Anmeldeschluß :   14 Tage vor Beginn der Veranstaltungen

Wenn Sie aktiv mithelfen möchten, wir würden uns sehr darüber freuen.
Anmeldungen zu sämtlichen Angeboten bitte im Geschäftsbüro
Tel.: 089 6216 1033 (ausserhalb Donnerstag nur AB ) Fax: 089 6216 1038
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!